Willkommen beim Arbeitskreis Asyl Kaufbeuren

 

Träger des schwäbischen Integrationspreises 2020

 

Der Arbeitskreis Asyl Kaufbeuren ist eine Gruppe von derzeit etwa 120 Mitbürgern aus Kaufbeuren und Umgebung, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Asylbewerber nach ihrer Flucht in ein Land, dessen Sprache sie nicht sprechen, bestmöglich, auch auf dem langen Weg zur Integration, zu unterstützen.

Wir helfen seit 1990 allen Flüchtlingen unabhängig von ihrer Hautfarbe und Religionszugehörigkeit.

Auch können wir unsere Hilfe nicht davon abhängig machen, ob Menschen irgendwann einmal als Asylanten anerkannt werden oder schon anerkannt sind. Sie sind in ihrer jetzigen Situation in Not und können jede Hilfe gebrauchen.

 

Schülerpaten für Flüchtlingskinder

 

Das Projekt "Schülerpaten" - ein Gemeinschaftsprojekt des Knotenpunkts Kaufbeuren und des AK Asyl - ist gestartet:

Aktuell suchen wir dringend Ehrenamtliche, die für mindestens 4 Monate eine Schülerpatenschaft übernehmen wollen. Nähere Infos finden Sie hier.


Kommende Veranstaltungen:


Die nächste Sitzung des AK Asyl am 11.10.21 findet als Präsenzveranstaltung im JuZe Kaufbeuren statt.

 

Es gilt die 3-G-Regelung sowie die "normalen" Hygieneschutzmaßnahmen.


 

Montag, 9. August 2021: Nachrichten aus dem Kaufbeurer Rathaus

 

Kämpfernatur Günter Kamleiter erhält Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

 

Am 02. August 2021 wurde Günter Kamleiter der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland durch Oberbürgermeister Stefan Bosse verliehen. Aufgrund seines außergewöhnlichen Engagements für den Arbeitskreis Asyl Kaufbeuren wurde ihm diese Ehrung im Kaufbeurer Rathaus zuteil.

 

Bei der Ordensverleihung wurde Günter Kamleiter von seiner Frau Walburga Kamleiter, seiner langjährigen Kollegin Wiltrud Fleischmann und Integrationslotsin Dr. Cornelia Paulus begleitet. Auf Seiten der Stadt waren neben Oberbürgermeister Stefan Bosse seine beiden Stellvertreter Oliver Schill und Dr. Erika Rössler sowie Tayfun Aygün von Kaufbeuren-aktiv bei der Verleihung anwesend.

 

Günter Kamleiter ist seit 1993 Mitglied und Sprecher des Arbeitskreis Asyl Kaufbeuren. Aus dieser ehrenamtlichen Tätigkeit erwuchsen viele Projekte, die die Integration in Kaufbeuren förderten. Dazu gehören beispielsweise die Teestube Kaufbeuren und die beiden Fahrradwerkstätten in Kaufbeuren und Neugablonz. Er setzt sich in vorbildlicher Weise für die Unterstützung und Begleitung der Asylbewerber in Kaufbeuren ein. Gleichzeitig ist Günter Kamleiter stets als faires Bindeglied zwischen den Belangen und Sorgen der Asylbewerber und den Vorgaben der Verwaltung aufgetreten.

 

Oberbürgermeister Stefan Bosse während der Ordensverleihung: „Es war mir ein persönliches Anliegen, dass Günter Kamleiter diesen Bundesverdienstorden erhält. Wir lernen und entwickeln uns weiter, auch dank seiner Unterstützung.“

 

Günter Kamleiter stellte in einer kurzen Rede heraus, dass es ohne die Unterstützung seiner Kolleginnen und Kollegen nicht möglich wäre, so vielen Menschen in Kaufbeuren zu helfen. Er nähme diesen Bundesverdienstorden daher auch stellvertretend für sie an. Gleichzeitig betonte er die emotionale Bindung an diese Ehrung, denn bereits sein Vater erhielt den Bundesverdienstorden.

 

Beide Seiten versprachen auch weiterhin eng und transparent miteinander zu arbeiten. Schließlich stehen auch weiterhin große Herausforderungen an, die nur gemeinsam gelöst werden können.

 


Wichtige Hinweise:


Ab Montag 4.10.2021 findet die "Teestube" wieder, wie gewohnt, im JuZe Kaufbeuren, Hauberrisserstraße 8.

Bitte 3- G- Regelung beachten!

Zutritt nur mit Maske!



 

Der direkte Draht zum AK-Asyl

"Teestube":
JuZe Kaufbeuren, Hauberrisserstraße 8: immer Montags von 18:00 - 20:00
Sprecher des AK Asyl:
Günter Kamleiter
Büro:
Cornelia Paulus
Ehrenamtskoordination

 

Ludwigstraße 24

87600 Kaufbeuren


Montag - Freitag 9.30 - 12.00 Uhr -- Derzeit ist eine telefonische Anmeldung nötig!

 

Telefon:  08341 9081052


Email: paulus@arbeitskreis-asyl-kaufbeuren.de

 

 

Die Stelle der Integrationslotsin wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministerium des Inneren, Sport und Integration

                    und der Stadt Kaufbeuren finanziert

 

Der AK Asyl ist Teil der Evangelischen Dreifaltigkeitskirche.

 

 Besuchen Sie uns doch auch auf Facebook unter AK Asyl Kaufbeuren!